In der dampfenden Stadt

Wir fahren in den Osten von Kyushu, Beppu ist unser Ziel. Ursprünglich hat Philipp einen Weg durch die Berge vorbei am Vulkan Aso ersonnen. Dies liess sich leider nicht umsetzen, da seit 2015 die Bahnlinie wegen eines Erdbebens unterbrochen ist. In Beppu findet gerade ein Umzug statt. Alles, was irgendwie in einem Verein organisiert ist, zieht in festlichen Gewändern durch die Stadt. Wie ich dank WiFi am Bahnhof rausfinde, handelt es sich um den Umzug des jährlich Hattu Onsen Festivals: Mutter Natur wird während eines fünftägigen Festes für die reichen Gaben gedankt. Es laufen Missen in Abendkleidung, eine Blasmusik, die örtlichen Politiker, eine Gruppe Damen im Kimono und Vertreter der Onsen mit Schreinen auf den Schultern feierlich durch die Stadt. Aber auch eine Delegation des Militärs und die Töff- und Autoliebhaber sind beim Umzug vertreten. Diese lassen laut ihre Motoren aufheulen. So ein Lamborghini kann einen Krach veranstalten! Ich finde dieses Geräusch arg unangenehm und halte mir die Ohren zu. Es ist allgemein ungewohnt laut. Eine Stimme schallt durch den Lautsprecher und die jungen Herren mit den Schreinen auf den Schultern schreien auch laut umher. Als das Spektakel vorbei ist, besteigen wir den Bus und fahren in den Bezirk der Jigokus, wo wir ein traditionelles Hotel gebucht haben.

 

 

Obwohl wir mit den Besitzern keine gemeinsame Sprache teilen, klappt dank der top Organisation alles bestens. Wir werden herzlich begrüsst und mit einer A3 grossen Falttafel mit Zeichnungen und chinesischer, koreanischer, englischer und thailändischer Übersetzung informiert, wo die hauseigenen Onsen (heissen Bäder) sind, wann diese geöffnet haben usw. Ebenfalls werden wir gefragt, wann unser Bett gemacht werden soll. Um sieben kommen zwei Herren ins Zimmer, nehmen den Futon aus dem Schrank und rollen ihn auf dem Boden aus. Die Matratze wird in ein Leintuch eingepackt, ebenso die Decke und das raschelnde mit Reisstroh gefüllte Kopfkissen und schon ist das Wohn- in ein Schlafzimmer umgewandelt. Praktisch!