Malls

Zusammen mit Sophie wollen wir nach einem ausgiebigen Frühstück das Forestry Museum besuchen. Leider stellen wir vor Ort fest, dass das Museum am Wochenende geschlossen ist. Auf dem Heimweg machen wir einen Abstecher zu einer indonesischen Mall, wo alles einiges dichter, gedrängter und vor allem lauter ist als im Lotte Shopping Center. Dafür sind die Preise niedriger. Schon nach kurzer Zeit stürmen wir drei wieder raus. Auch im Lotte ist viel los. Die Schlange beim Eingang ist lang. Es dauert somit auch länger, um durch die Kontrolle zu gelangen. Jede Tasche wird mit einem Handgerät gescannt. Der Beep-Ton erklingt bei jedem, der durch den Metalldetektor schreitet und auch das Scannen jeder Tasche erzeugt einen Warnton. Die Tasche wird jedoch umgehend an den Besitzer zurückgegeben und man darf die Mall betreten. Ein Gekreische ist schon unten an der Rolltreppe gut zu hören. Es stand zu befürchten, dass das Aufbauen der Tribüne nahe des Haupteingangs einen Event am Wochenende zur Folge haben wird. Viele junge Indonesier stehen Schlange, weshalb erschliesst sich uns nicht ganz. Irgendwelche Südkoreanischen Stars sind offensichtlich der Grund für das Gekreische und Gedränge.